Apfel-Nuss-Fest

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da,

er bringt uns Obst, hei hussassa!

Macht die Blätter bunter,

wirft die Äpfel runter.

Heia hussassa, der Herbst ist da!

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da,

er bringt uns Wein, hei hussassa!

Nüsse auf den Teller,

Birnen in den Keller.

Heia hussassa, der Herbst ist da!

 

Ja, der Herbst ist wirklich eine wunderbare Jahreszeit. Klar, er macht uns deutlich, dass wir uns von den langen heißen Tagen verabschieden müssen. Aber er beschenkt uns auch reich. Mit wunderschönen bunten Blättern. Jeden Tag zeigt sich uns ein anderes Bild, wenn die Wälder geradezu glühen in rot, gelb und orange. Außerdem hält der Herbst viele kulinarische Freuden bereit. Zwei davon wollen wir besonders feiern: Den Apfel und die Nuss. Beide sind von unserem Speiseplan nicht mehr wegzudenken. Der Apfel ist sowieso das beliebteste Obst der Deutschen und schon die Allerkleinsten mögen ihn, in Form von leckerem Apfelmus. Auch der Nuss begegnen wir tagtäglich. Als Öl, als gesunde Knabberei oder in der Schokolade. Grund genug, für die Dorfgemeinschaft Oberwälden, ein Apfel-Nuss-Fest zu feiern. Am Samstag, den 15. Oktober 2016 ab 14 Uhr wurde dann am Oberwälder Info-Pavillon gefeiert. Es war wieder einmal jede Menge los in Oberwälden. Es wurde Apfel-Nuss-Fest gefeiert. Bereits vor zwei Jahren hatte es

schon einmal solch ein Fest gegeben. Nachdem der Besucherandrang damals riesig war und die Idee sehr gut ankam, war man sich schnell einig, dass man dieses Fest wiederholen könnte. Dieses Jahr war es wieder soweit. Nach einigem Vorbereiten konnte das Fest steigen. Am Samstagmorgen, waren viele der Beteiligten jedoch erst einmal ziemlich erschrocken: es schüttete aus Eimern. Würden bei solch einem Wetter Besucher kommen? Würde man ein einziges Stück Apfelkuchen verkaufen? Die Fleißigen Kinder und ihre unerschrockenen Eltern, die sich zum Äpfel-Klauben trafen, ließen sich vom Regen allerdings nicht abhalten und brachten mehrere Bollerwagen-Ladungen Äpfel zum Pavillon. Und siehe da: Petrus hatte ein Einsehen mit den fleißigen Helfern. Pünktlich zur Mittagszeit schickte er schönstes Herbstwetter gepaart mit strahlendem Sonnenschein. So war es auch nicht verwunderlich, dass ab 14 Uhr die Besucher in Scharen zum Infopavillon strömten. Dort warteten schon die verschiedensten Apfel- und Nusskuchen. Mancher Besucher konnte es gar nicht fassen, dass man so viele verschiedene Apfelkuchen backen kann. Es konnte aber nicht nur geschlemmt werden. Wer wollte konnte auch aktiv werden. Es wurde ganz frisches Apfelmus gekocht, welches die Kinder mit großer Begeisterung durch die „Flotte-Lotte“ trieben, um es zu passieren. Dieses konnte dann mit frischen Waffeln genossen werden. Die größeren Kinder interessierten sich besonders für die Stationen an denen Apfelsaft und Walnussöl hergestellt wurden. Da wurde noch aus denen dann der Saft gepresst wurde. Wer lieber kreativ sein wollte, konnte Stoffwimpel mit Äpfeln bedrucken. Es war ein sehr schöner und gelungener Nachmittag, mit vielen begeisterten Besuchern. Da es ja nun sogar eine Apfel-Wimpel Kette gibt, ist davon auszugehen, dass es sicher auch wieder ein Apfelfest geben wird. Ich freue mich schon jetzt darauf. Schließlich ist es immer wieder spannend, was man doch alles Tolles aus dem Lieblingsobst der Deutschen herstellen kann. Unser Bürgermeister nutzte die Gunst der Stunde, um zusammen mit der Bäckerei Daiber und der Brauerei Kumpf das neu gestaltete Bier, das Sägböckle hier in Wangen und Oberwälden einzuführen.

Apfel-Nuss-Fest auf dem Dorfplatz beim Pavillon. Zu sehen ist der Stand an dem es Waffeln mit Apfelmus gibt.